Home » Pressemitteilungen » Pressemitteilungen » 04.04.2018 Monster l...

04.04.2018 Monster launcht neue Job App in Österreich

Monster macht Recruiting app-solut einfach

  • Schneller und bequemer zum Kandidaten: Neue App von Monster macht mobile Bewerbung in nur drei Schritten möglich
  • Der Bedarf dafür ist da, die Recruiting Trends 2018 zeigen: 42,8 Prozent der Befragten nutzen das Smartphone für die Jobsuche – Tendenz steigend
  • Swipe-Technologie verbessert Bewerbungswahrscheinlichkeit

Wien, 04. April 2018 – Die Bewerbung der Zukunft ist eigentlich schon in der Gegenwart angekommen: sie ist mobil, flexibel und schnell. Möglich macht das der Alleskönner Smartphone. 68 Prozent der Österreicher im Alter ab 15 Jahren haben eines und nutzen es für immer mehr Bereiche ihres Alltags1. Auch für Jobsuche und Bewerbung, das zeigt die aktuelle Studienreihe² der „Recruiting Trends“: 42,8 Prozent der Befragten nutzen ihre Smartphones, um eine Job-Suche zu starten, das sind 12,5 Prozent mehr als noch 2016. Die mobile Bewerbung finden allerdings 65,8 Prozent noch zu umständlich.
„Genau hier setzt die neue Monster App mit innovativer Swipe-Technologie an: Sie liefert eine app-solut einfache Lösung, eine Bewerbung mit nur einem Wisch“, erläutert Stefan Hobiger, Sales Leiter bei Monster in Österreich. „Kandidaten können leichter ihr Profil versenden. Den Unternehmen ermöglicht sie es, den Kandidaten ihre Stellenanzeigen zielgerichtet und mit einem ganz neuen Bewerbungserlebnis zu präsentieren, allen voran den Young Professionals.“

Apropos Zukunft:
  • Die Generation Y nutzt weltweit ihr Smartphone durchschnittlich 3,2 Stunden pro Tag und somit ganze 49 Tage im Jahr³.
  • Im Jahr 2020 werden sie einen großen Teil der Arbeitnehmerschaft ausmachen. Um sie also auch in Zukunft zu erreichen, müssen Unternehmen ihr Mobile-Recruiting-Angebot ausweiten.

Jeder Swipe nach rechts ist ein Kandidat für den Recruiter

Monster ermöglicht die schnelle Jobsuche und Bewerbung auf dem Smartphone – mit nur einem Swipe nach rechts. Die aus Dating-Anwendungen bekannte Swipe-Technologie knüpft an die präferierten Nutzungsgewohnheiten der Young Professionals und Millennials an. Nur drei simple Schritte liegen zwischen dem Download der App und der fertigen Bewerbung. Zunächst wird ein Profil, z.B. durch die Verknüpfung mit einem Facebook-Konto, in nur wenigen Klicks erstellt. Der detaillierte Lebenslauf kann über Dienste wie Dropbox oder Google Drive hochgeladen werden. In einem zweiten Schritt bekommt der Bewerber passende Jobangebote angezeigt. Mit einem Swipe nach links wird die Stellenanzeige abgelehnt, mit einem Swipe nach rechts direkt eine Bewerbung abgeschickt – entweder als Kurzprofil oder mit dem ausführlichen Lebenslauf. Der Recruiter kann im Anschluss Kontakt mit dem Interessenten aufnehmen. Bei Stellenangeboten von Unternehmen mit Bewerbermanagementsystem werden die Kandidaten nach dem Swipe über den mobilen Browser auf das jeweilige System weitergeleitet.

Ergebnisse aus Deutschland, wo die App bereits seit Sommer 2017 verfügbar ist, zeigen, dass jeder App-Nutzer durchschnittlich eine Bewerbung pro App-Besuch versendet und auch eine längere Verweildauer im Vergleich zu traditionellen Kanälen hat. Kandidaten schauen mehr Jobs an, da die neue Präsentation der Stellenanzeige die Suche sehr einfach macht.4

Ziel der neuen App ist es, die Hürden der mobilen Jobsuche zu reduzieren. Tests in den USA haben gezeigt, dass sich damit die Rate, der Kandidaten, die von der Suche direkt in die Bewerbung gehen, um über 400 Prozent5 verbessern ließ. „Die Rekrutierung bzw. Bewerbung über mobile Endgeräte ermöglicht es, den Bewerbungsprozess zu vereinfachen, zu beschleunigen und an die Zielgruppe anzupassen“, sagt Stefan Hobiger. „Da die Zugriffe auf Stellenanzeigen über mobile Endgeräte ständig steigen, sind wir sicher, dass die Swipe-Technologie in der neuen Monster App ein Erfolgskonzept für unsere Kunden sein wird, jeder Swipe ist für den Recruiter schließlich ein qualifizierter Kontakt.“

Mobile Recruiting: Kein Hype, sondern die Zukunft

Viele Unternehmen hinken beim Thema mobiles Recruiting noch hinterher. Die Entwicklung der mobilen Nutzerzahlen in den letzten Jahren lässt erkennen, dass Mobile Recruiting kein Hype, sondern eine stetig wachsende Entwicklung ist, der Unternehmen sich nicht länger entziehen sollten. Die Recruiting Trends Studie hat gezeigt, dass die Rekrutierung und Bewerbung mittels mobiler Endgeräte in Zukunft ansteigen wird – davon sind knapp 90 Prozent der Top-1.000-Unternehmen überzeugt. Mit der neuen App geht Monster auf die Bedürfnisse der Kandidaten ein – und bietet Unternehmen eine direkte Kontaktaufnahme sowie bessere Rücklaufquoten zu ihren Stellenanzeigen.


Das Bild finden Sie hier hier:



1 Quelle: Statista.com
² Quelle: Recruiting Trends 2018: Für die aktuelle Ausgabe der Studienreihe Recruiting Trends 2018 wurden die Top-1.000 Unternehmen (Rücklaufquote 11,7%) und die 300 größten Unternehmen aus der IT-Branche (Rücklaufquote
13,0 Prozent) aus Deutschland befragt und die Ergebnisse mit den Resultaten des Nutzungsverhalten und den Einschätzungen von über 2.800 Kandidaten verglichen. Die Verteilung der Stichproben der jeweiligen Studienteilnehmer ist gemäß dem aktuellen Datenbankregister von Bisnode hinsichtlich der Merkmale Umsatz, Mitarbeiterzahl und Branchenzugehörigkeit in Bezug auf die entsprechende Grundgesamtheit repräsentativ. Details zur Durchführung der Studie sowie eine Beschreibung der Studienteilnehmer sind online (www.uni-bamberg.de/isdl/recruitingtrends2018) verfügbar.
³ Quelle: https://www.mobile-zeitgeist.com/millennials-49-tage-smartphone/
4 Interne Zahlen Monster.de
5 Quelle: Jobr by Monster data 2016
©2011 Monster - Alle Rechte vorbehalten - U.S. Patent No. 5,832,497 - NYSE:MWW - V: 2018.10.0.34-301